Pfarrkirche St. Martin

Von weit her, ob man von der Autobahn kommt oder vom Rooterberg ins Tal steigt, erkennt man den Kirchturm von Root. Seine Form ist einzigartig und besonders charakteristisch. Die Kirche ist nach Osten gerichtet, was einem Urbrauch im Kirchenbau entspricht.

Die Umgebung wird durch eine Kirchenmauer umschlossen, welche den Friedhof nach aussen begrenzt. Auf der Nordseite ist ein Vorplatz mit dem Bruderklausenbrunnen und dem Beinhaus, das um 1708 am heutigen Standort neu gebaut wurde.

Die letzte Erneuerung des Innenraumes wurde 2007 durchgeführt und am 19. November eingeweiht.

tl_files/Pfarrei/content/Bilder/Gebaeude/st_martin2.jpg