Kapellenverein Michaelskreuz

„Im Jahre 1947, als die alte Kapelle baufällig und zu klein war und vermehrt für Gottesdienste diente, entschloss man sich, eine neue, grössere Bergkirche zu errichten. Man tat sich zu einem Kapellenverein zusammen und baute nach den Plänen vom Architekten A. Boyer die heutige Kapelle.“ (aus Festschrift zum 300 Jahre Jubiläum der Rooter Pfarrkirche).

Der Kapellenverein machte sich damals zur Aufgabe, nicht nur die finanziellen Mittel für die neue Kapelle aufzubringen. Die Mitglieder des Vereins investierten zudem unzählige Stunden an Freiwilligenarbeit („Frondienst“ wie viele es nannten) in den Bau der neuen Kapelle. Später wurde die Kapelle der Kirchgemeinde Root übergeben.

Noch heute widmet sich der Kapellenverein der Pflege und Förderung dieser besonderen Kapelle. „Mitglied kann jede Person christlichen Glaubens werden, die bestrebt ist, den Verein in seiner Zielsetzung und seinen Aufgaben zu unterstützen. Die Beitrittserklärung kann mündlich oder schriftlich an ein Vorstandsmitglied gerichtet werden.“ (Aus den Statuten des Kapellenvereins) Eine ausführlichere Geschichte finden Sie hier.

Kontaktperson/Präsident:

Marcel Lauber
Michaelskreuz
6037 Root

tl_files/Pfarrei/content/Bilder/Sprueche/michaelskreuz_sommer.jpg

Lobe den Herrn meine Seele,
und alles in mir seinen heiligen Namen!
Lobe den Herrn meine Seele,
und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.

Psalm 103,1-2